Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Light-Industrial-Immobilie

TGW Robotics erwirbt ehemaliges Kathrein-Werk bei Rosenheim

Die TGW Logistics Group hat im Gewerbegebiet Thansau in Rohrdorf bei Rosenheim das ehemalige „Werk IV“ von Kathrein übernommen. Das Objekt war seit Mitte der 90er Jahre ein zentraler Produktionsstandort des Antennenherstellers und wurde seit der Übernahme der Geschäftssparte Products durch Ericsson vorübergehend als Mieter genutzt.

Die mehrgeschossige Light-Industrial Immobilie in der Ing.-Anton-Kathrein-Straße 1-7 mit einer Gesamtfläche von rund 17.200 m² wurde im Zuge des strukturierten Verkaufsprozesses durch ein benachbartes Erweiterungsgrundstück ergänzt, das bereits seinerzeit für die Erweiterung des „Werk IV“ mit einer modernen Logistikhalle vorgesehen war. Insgesamt entsteht für die künftige Expansion von TGW ein neues Areal mit rund 50.000 m² Grundstücksfläche. Die erforderliche Ausgleichsfläche für diese Entwicklung konnten in diesem Zuge in Bad Aibling gesichert werden.

Verkäufer des „Werk IV“ ist die Kathrein SE, das Erweiterungsgrundstück veräußerte die KFO Grundstücksverwaltung. TGW Robotics, eine 100 % Tochter der österreichischen TGW Logistics Group, ist ein Anbieter von hochautomatisierten Intralogistik-Systemen für autonome Fulfillment Center. Das Unternehmen wird am Standort sukzessive alle derzeit im Unternehmenssitz Stephanskirchen betriebenen Geschäftsbereiche ansiedeln und seine Kapazitäten deutlich ausbauen.

Über das Transaktionsvolumen vereinbarten die beteiligten Parteien Vertraulichkeit, das Closing ist bereits erfolgt. JLL hat beide Verkäufer beraten und die Transaktion vermittelt. Mit dem Verkauf des „Werk IV“ wurde der exklusiv von JLL geführte Veräußerungsprozess aller fünf in Deutschland liegenden Objekte des Kathrein-Portfolios erfolgreich abgeschlossen.